DER ZWANG



Wir leben in einer Zeit, in der sich gesamtgesellschaftliche Verhältnisse immer mehr zuspitzen. Wir werden täglich mit Gewalt und Krieg konfrontiert, unser Demokratieverständnis gerät ins Wanken. Man sollte etwas tun. Und am Anfang jedes Handelns steht die Haltung. Wir werden überflutet von vorgefertigten Meinungen, es scheint so leicht zu sein, sich ihrer anzunehmen. Doch wäre es nicht mutig, sich davon zu lösen und sich nach etwas auf die Suche zu begeben, das den eigenen überzeugungen entspricht?

Der Zwang war 2018 für den renommierten Kölner Theaterpreis nominiert, 2019 gewann es den begehrten Theaterpreis des Kunstsalon e.V.s