YOU.ONLY.ALWAYS



Ein Mann reist völlig mittellos nach Paris. Mit einem Messer in der Tasche lauert er einer Frau auf, seiner Ex-Freundin. Unbemerkt folgt er ihr durch die Straßen. Immer enger nähert er sich ihr an. Er wartet auf den Moment, in dem sich ihre Augen das letzte Mal begegnen. Er folgt ihr in die Metro, ins Café. Er sieht ihr Haar. Ihr Lächeln. Ihren neuen Freund. Einen Kuss. In der Tasche die Faust. In der Faust das Messer. In einer dunklen Gasse reißt er sie an sich. Sie schaut ihn an. Sie schauen sich an. Das letzte Mal. Dann lässt er los.